Mists of Pandaria und Level 80 im Nordend

Sehr zotig: Das Plumpsklo bei der Ammertannhütte zur Gewinnung des Bernsteinsamens.

Ja, ich bin wieder on. Seit dem 17.01.2013 zocke ich erneut WoW. Und fasse einmal zusammen, was sich in dieser Zeit ereignet hat und trage noch das ein oder andere vom August nach im Zuge meines Nordend-Updates.

Rolle der Auferstehung

Als ich wieder spielen wollte, bat ich den ein oder anderen Freund, mir eine Rolle der Auferstehung zu schicken. Wär doch cool, einen meiner (ansonsten weniger gespielten) Chars mal auf Level 80 zu beamen. Und der Kollege würde auch noch irgendein spezielles Flugmount kriegen. Hat leider nicht geklappt: Ich war erst seit Ende August off, also nur ca. fünf Monate. Es gab glaube ich mal eine Aktion, dass man auch ab drei Monaten die Rolle kriegen konnte, aber leider sind aktuell neun Monate Auszeit Standard, es reichte also nicht. Naja, egal. Also wieder händisch leveln.

Ich bin Panda

Die Erweiterung „Mists of Pandardia“ gibt es aktuell für knappe 20 Euro, also gleich mal bei Amazon bestellt. Natürlich musste ich mir sofort einen Pandaren anlegen und damit ein bisschen rumleveln. Und natürlich musste es die neue Klasse Mönch sein. Für jemand wie mich, der den Großteil seines Lebens mit asiatischen – vor allem chinesischen – Kampfkünsten zugebracht hat, ist Pandaria wie geschaffen.

Pandaren Mönch

Alles Panda oder was? Pandaria ist natürlich optisch und akustisch sehr chinesisch. Ich mag’s.

Den Mönch habe ich mittlerweile auf Level 7 oder so gespielt. Ganz nett, aber mal schauen, wie lang er mich zieht. Der Weg bis Level 90 ist jedenfalls für einen Gelegenheitsspieler wie mich zu weit.

Neuerungen und Wirrungen

Manches hat mir sehr irritiert, zum Beispiel die neue Art des Lootens. Gerade mit meinem mainChar lege ich oft zwei oder mehr Mobs und musste dann feststellen, dass ich nur noch einen plündern konnte. Anfangs war ich völlig irritiert, aber ich schätze, dass hier nun eine Sammelfunktion aktiv ist – sobald ich einen Mob plündere, krieg ich alles. Naja, kann man machen.

Aber vor allem: Hey, wo war meine Flinte? Als ich den ersten Mob aus der Ferne angreifen wollte, ging gar nichts. Ah, sie war im Gepäck. Seltsam. Also angelegt. Und schwupps waren meine schwer erworbenen Dolche weg. Stimmt, Blizzard wollte ja hier komplett aufräumen. Keine Nahkampfwaffen mehr für den Jäger. Okay, macht wieder manches leichter, aber ich finds doof. Jetzt hau ich im Nahkampf jemandem die Flinte auf den Kopf, naja… Ob meine Werte trotzdem gleich geblieben sind, hab ich nicht nachgeprüft.

Tierherrschaft skillen bei Mists of Pandaria

Jaja, wie immer: Kaum geh ich wieder on, muss ich erstmal mit Talenten rumspielen. Jetzt muss man sich also alle 15 Level zwischen drei Spezialisierungen entscheiden. Nach über sechs Jahren WoW mit diversen Auszeiten und ständiger Schrauberei seitens Blizzard hab ich kaum noch Bock auf sowas. Vor allem Glyphen können mir mittlerweile einfach den Buckel runter. Ich geh eh meist durch die Quests wie durch Butter, mach keine Hardcore-Raids, da spielt vieles einfach keine Rolle mehr. Aber okay, die Talente erscheinen natürlich sinnvoll. Für folgendes hab ich mich entschieden:

Talente Talente Warum?
Level 15 Impromptu „Eure Fähigkeit ‚Rückzug‘ befreit Euch von allen bewegungseinschränkenden Effekten und erhöht Euer Bewegungstempo 8 Sek. lang um 60%.“ Finde ich gut und konnte ich sogar schon mehrmals anwenden.
Level 30 Bindender Schuss „Feuert ein magisches Geschoss ab, das den Gegner sowie alle weiteren Ziele im Umkreis von 5 Metern um die Einschussstelle (11 Sek.) Sek. lang mit dem Pfeil verbindet“ Und bei Entfernung vom Pfeil setzt eine Betäubung ein. Klang nett, hab ich noch nicht genutzt.
Level 45 Freudentaumel „Heilt Euch sofort um 30% Eurer Gesamtgesundheit und Euren Begleiter um 100% seiner Gesamtgesundheit.“ Klingt doch richtig gut, leider bislang vergessen, wär eh nur ein Mal nötig gewesen als ich arg unaufmerksam war 😉
Level 60 Alphatier „Ruft ein mächtiges Wildtier herbei, das Euch 15 Sek. lang im Kampf unterstützt.“ Cool. Leider bislang vergessen.
Level 75 Luchsansturm „Euer Begleiter rast von einem Ziel zum anderen. Er greift im Verlauf von 4 Sek. 9-mal an. Dabei lässt jeder Angriff das Ziel bluten und im Verlauf von 15 Sek. 340 Schaden erleiden.“ Klingt gut. Die Vögel“ hätten mir als passioniertem Beastmaster auch gut gefallen, aber okay, ich folgte den Empfehlungen von Gamona.
Level 90 Glevenwurf? Sperrfeuer? Tja, ist noch weit weg…

Instanzen-Rückblick: Sparsamer Tank und Boss-Kills

Hier ein bisschen was aus Drak’Tharon vom 13.08.12, mit an Board: Kittyhallo (Gilde Fight Pandas vom Realm Blackmoore, Illi, Piesenrimmel (Arthas) und Isengund (Gilde Inquisition von Azshara)

Feste Drak'tharon

Feste Drak’tharon

Der Tank war arg sparsam im Gehirn

Der Tank war arg sparsam im Gehirn

Den Tank erwischte es leider ständig, da er immer mit Vollspeed in die Mobs rannte und jederlei Taktik ignorierte. Nur um nach seiner Wiedererwckung die Heilerin dumm anzumachen. Hier der Dialog aus dem letzten Screen, nachdem wir Illi rausgeschmissen hatten mitten in der Instanz – der Gruppenchef tröstet die Heilerin, die sich Vorwürfe machte, nicht gut genug geheilt zu haben:

Piesenrimmel: Da braucht dir nix leid zu tun, der Tank war arg sparsam im Gehirn.
Gwyddyn: Immer wieder lustig, wenn Tanks alte Vorurteile bestätigen 🙂

Dafür kam dann Butido rein und weiter ging’s.

Drak'tharon: Boss Novos der Beschwörer

Drak’tharon: Boss Novos der Beschwörer

Level 76 in Drak'tharon

Level 76 in Drak’tharon

Am 15.08. war ich gleich wieder in Drak’Tharon, diesmal mit Exavolt, Berzerk, Ringgix und Devago.

Drak'tharon: Boss Trollgrind

Drak’tharon: Boss Trollgrind

Und da es so gut lief, machten wir auch gleich nochmal die violette Festung:

Die violette Festung Boss Cyanigosa

Die violette Festung Boss Cyanigosa

 

Level 77 in der violetten Festung

Level 77 in der violetten Festung

Und in dieser Instanz geschah etwas, das ich seit langem vermisst hatte: Es menschelte richtig schön.

Ach, man lebt oft, aber immer anders

Ach, man lebt oft, aber immer anders

In der Instanz lernte ich Berzerk kennen und wir unterhielten uns nach den Fights über das Leben, das Alter, die Liebe und den Sex. War richtig geil. Hier ein jugendfreier Auszug samt Bonmot:

Gwyddyn: Den Kopf jung zu halten ist die härteste Quest
Berzerk: Geht gut. Immer gut drauf sein und alles ned so ernst nehmen 🙂 Man lebt nur einmal.
Gwyddyn: Ach, man lebt oft. Aber immer anders…

Ja, ich meckere oft über WoW und fehlendes Instanzenfeeling. Aber an jenen beiden Tagen mit diesen beiden Gruppen war es mal wieder richtig cool. Fehlte nur noch Teamspeak… Deshalb auf diesem Weg mein Dank, falls es einer der Mitspieler mal zufällig lesen sollte. Schade, dass einige auf anderen Realms ihr Unwesen treiben.

Bis Level 80 im Nordend – Items, Items, Items

Irgendwie ging alles ganz schnell. Einerseits liegt es daran, dass ich mich über den neuen Dungeon-Browser mehrmals hintereinander in Zufallsinstanzen gebeamt hatte. Dabei war ich durch die Besuche in „Die violette Festung“ und „Drak’Tharon“ ratzfatz von 75 auf 78, den Level, den ich bei meinem letzten Spielabend am 24.08.13 ereicht hatte.  Das war dabei alles an Items reingekommen:

Vor den Instanzen:
Mörderischer Eisring
Mörderischer Eisring
Taillenbund des Ebenenjägers
Taillenbund
Stachelbrustharnisch von Magmut
Stachelbrustharnisch von Magmut

In den Instanzen dann die richtig geilen blauen Items:
Ich war immer ein Fan von leisen Waffen und hatte deshalb immer einen Bogen. Aber die Werte der „Schrotflinte des Gefängniswärters“ waren einfach so geil, dass ich nicht nein sagen konnte. Dummerweise bin ich jetzt immer recht laut, was mich vor allem in Instanzen nervt. Und auch ansonsten noch unrealistischer ist im PvE, wenn ich mitten in einem Lager rumballere und keiner kriegt was mit… 😉
Stachelbrustharnisch von Magmut
Labyrinthische Beinschützer
Labyrinthische Beinschützer
Helm aus lebendigem Fleisch
Helm aus lebendigem Fleisch

Und danach gabs dann noch diverses Grünzeug:
Trapperfußlappen
Trapperfußlappen
Haltbares Worgfellcape
Haltbares Worgfellcape
Halbstumpfer Ring
Halbstumpfer Ring
Eisscherbindungen
Eisscherbindungen
Ehrenhafter Umhang
Ehrenhafter Umhang

Tja, und seit dem Neueinstieg kam wieder einiges dazu:
Handgelenksschützer des Quälers
Handgelenksschützer des Quälers
Bruststück des vergessenen Hauptmanns
Bruststück des vergessenen Hauptmanns
Verbund der rechtschaffenen Verfolgung, eine Erinnerung an Azjol-Nerub.
Verbund der rechtschaffenen Verfolgung
Hüllenfragmentsabatons, ebenfalls aus der Instanz Azjol-Nerub.
Hüllenfragmentsabatons
Schulterstücke der Entschlossenheit
Schulterstücke der Entschlossenheit

Was eine lange Liste. Ständige Rundumerneuerung. Beim Weg von 75 auf 80 allerdings auch nichts besonderes.

Wie geht es weiter?

Die bisherigen Quests in Nordend waren teilweise ganz spaßig. Hier mal einen Panzer fahren, dort ein wenig rumballern und sogar Stinkefürze lassen, bei denen meine Pets grün anliefen:

Quest im Nordend: verletzten soldaten der siebten legion gerettet. Völlig übersehen, wo das Teil stattfand, machte dann aber Laune und war easy.

Quest im Nordend: Verletzten Soldaten der siebten Legion gerettet. Völlig übersehen, wo das Teil stattfand, machte dann aber Laune und war easy.

Auch sehr lustig, die Quest mit dem Plumpsklo:

Sehr zotig: Das Plumpsklo bei der Ammertannhütte zur Gewinnung des Bernsteinsamens.

Sehr zotig: Das Plumpsklo bei der Ammertannhütte zur Gewinnung des Bernsteinsamens.

Ammertannhütte: Endlich war der Bernsteinsamen recycelt.

Ammertannhütte: Endlich war der Bernsteinsamen recycelt.

Aber leider musste ich feststellen, dass die Quests zu einfach waren. Als dann die ersten gar von grün auf grau sprangen, warf ich viele Quests einfach weg, auch wenn ich bei einigen schon das ein oder andere erledigt hatte. Der Rest folgte dann gestern abend, nachdem ich mich endlich entschlossen hatte, auch die restlichen zu canceln und endlich zu Nesingwarys Basislager im Sholazarbecken aufzubrechen.

Nesingwarys Basislager im Sholazarbecken

Nesingwarys Basislager im Sholazarbecken

Ist zwar auch hier alles grün an Quests, aber wenigstens etwas höherleveliger und dafür gefällt mir die Umgebung sehr gut. Zumal ich mich bei der Stippvisite in Dalaran zum Handswerksgroßmeister in Kräuterkunde und Erste Hilfe hab ausbilden lassen. Und was mir im Sholazarbecken so an Blümchen begegnet, macht einfach Laune 🙂

Wenn ich es richtig sehe, gibt es im Nordend noch zwei Gebiete, in denen ich nicht war: Die Sturmgipfel (Stufe 77-80) und Eiskrone (Stufe 77-80). Wobei ich ja bereits auf Level 80 bin, also auch Nordend ganz verlassen könnte.

Dann würde Cataclysm rufen: Hyjal (80-82), Vashj’ir (80-82). Tiefenheim (82-83). Uldum (83-84), Schattenhochland (84-85), Halbinsel von Tol Barad (85), Geschmolzene Front (85). Also wieder zurück nach Azeroth, das sich komplett gewandelt hat.

Mit Mists of Pandaria warten folgende Zonen: Jadewald (Level 85-86), Tal der vier Winde (Level 86-87), Krasarangwildnis (86-87, 90), Kun-Lai-Gipfel (Level 87-88), Tonlongsteppe (Level 88-89), Schreckensöde (Level 89-90), Tal der Ewigen Blüten (Level 90), Insel der Riesen (Level 90) und Insel des Donnerkönigs (Level 90).

Noch zehn Level warten auf mich.

Veröffentlicht von Gwyddyn

Aus der alten Kurzvorstellung bei der Gilde Celeb Rana: Jäger, der gern mit seinem geliebten Pet tagelang allein durch die Wildnis zieht und deshalb anfällig dafür ist, von leichtbekleideten, jungen Damen zu Instanzen und Hordenjagden eingeladen zu werden ;-) Real...
read more about: Gwyddyn

4 Kommentare

  1. Olivaro

    Hallo Gwydd, wenn dich die Schusswaffe nervt mogge sie doch mit Valanos Bogen um. dann haste die Stats bzw Schaden des Gewehrs und schießt aber mit den Bogen.

  2. Gwyddyn

    Ummoggen? Noch nie gemacht, keinen Plang, was das ist 🙂
    Und den Bogen hab ich glaub ich nicht mehr.

  3. Naztiva

    Wenn ich das so lese bekomme ich irgendwie lust meinen alten Jäger weiter zu leveln. Die vielen mit MoP gekommenden Änderungen und das mein Interface da aussieht als könnte man damit einen Flugzeugträger inklusive Flugzeuge fernsteuern verderben mir dann aber doch wieder die Laune. Mal sehen vllt. kann ich mich ja am WE dazu durchringen…

  4. Pingback: Cataclysm: Auf nach Tiefenheim und Hyjal « WoW Blog von Gwyddyn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top