Level 69 – Im Ruuanwald und Rabenwald

GorgromJa, gestern war es soweit. Level 69. Das Ziel in Reichweite. Endlich Kara kennenlernen, ein Flugmount holen, die letzten Skills lernen. Zumindest bevor der Lich King kommt. Wahnsinn.

Vor allem schien der Weg zu Level 69 richtig easy. Am Sonntag lag ich gerade etwas über die Hälfte. Hatte einen Tag völlig zu meiner Verfügung, keine Motivation zu Sport, keine zu sonntäglicher Arbeit. Einfach nur zocken. Also mittags rein, Taschen und Bankfach aufgeräumt und Zeug ins AH gestellt – im Laufe des Tages 100 oder 200 Gold verdient. Beim Lehrer endlich die 68er Skills abgeholt. Und dann die ersten Quests erledigt im ewigen Hain im Ruuanwald des Schergrats.

Alles 67er und 68er Quest an diesem Tag: Vernichtet das Lager der Blutschläger!, Wilderer wildern, Zeit zu verhandeln…, …und Zeit zu Handeln, Gemetzel in Fels’mok, Die beschädigte Maske (und erste Folgequest), Baron Zobelmähne, Baron Zobelmähne verlangt nach Euch, Baron Zobelmähnes Gift, Behüter des Wyrmschädels & Co, Die Gunst der Gronn. Dazu meinen ersten Besuch im Nethersturm, in Area 52.

Dorgok

Einiges ist noch in Erinnerung: Das Gemetzel in Fels’mok, als ich Gormok legte und Level 69 wurde. Direkt davor war es richtig heikel. Durch den Tunnel des Wyrmschädels im Schergrad, wo sich gleich noch eine Quest erledigen ließ und einige Mobs das Durchqueren nicht einfach gestalten, rein in den Rabenwald. Dort wartete als Fortsetzung von „Die Herstellung des Anhängers“ die Quest „Das Flüstern des Rabengottes„. Arakkoa der Grishna mussten getötet werden, um die Prophezeiungen zu hören. Die erste Prophezeiung war noch easy, die Zweite ging auch. Aber dann…die letzten beiden waren oben auf Bäumen.

Man hat nur zwei Minuten, in denen die Punkte auf der Karte angezeigt werden und man die Sprache der Prophezeiung verstehen kann. Als ich mich zu vierten Prophezeiung durchgekämpft hatte (Nr. 3 fehlte auch noch), waren die zwei Minuten um. Also runter, Arakkoa suchen. Kaum griff ich einen samt seinem Kampfraben an, rezzten drumherum weitere Mobs. Und Basilisken tauchten auf. Keine Chance. Pet tot. Ich rannte gerade noch ein paar Meter zu einer günstige Stelle und stellte mich tot. Wartete, bis die Mobs weg waren und genügend Mana im Tank. Stand auf und belebte mein Tier wieder.

Grulloc

Und was passiert? Genau in diesem Moment läuft ein anderer Spieler genau an mir vorbei, haufenweise Mobs im Schlepptau. Ein Krieger, was sonst. Wie auf der Autobahn die BMW und Audi-Fahrer. Hirnlos. Und natürlich blieben die Mobs an mir kleben. Frisch auferstanden, Pet noch ganz unten und hungrig. Wieder ein paar Meter laufen und erneut tot stellen. Pet wieder tot – und mittlerweile rot vor Unzufriedenheit. Ich bedankte mich artig beim Krieger, aber er war zu dämlich, um die Sache wieder gut zu machen.

Wieder warten, wieder Pet beleben und schnell durchfüttern. Wieder hochkämpfen. Unterwegs begegnete mir eine Hexerin mit demselben Ziel. Auch ohne eine Gruppe zu bilden, säbelten wir als Team alles um und holten die restlichen Prophezeiungen. Als ich wieder am Boden war, lief der Krieger wieder vorbei mit einer Gruppe Mobs am Arsch…

Es reichte dann noch zu einem Kurzbesuch am Pechschwingenkoven. Meine Güte, war da was los. Kein einziger Spieler, aber eine Menge aggressiver Mobs. Kaum griff ich einen an, hatte ich kurz darauf mindestens drei plus Pets an der Backe. Den Tanz führte ich zwei/drei Mal durch. Ich wusste, dass ich dort „Welpen des Wyrmkults“ fangen sollte, war mir aber sicher, dass bei einer solchen Höhle mehr Quests drin sein mussten. Also lieber erst holen und irgendwann die nächsten Tage wieder hin – auch wenn ich mich dann schon wieder durch die Höhle durchkämpfen muss. Aber vielleicht findet sich dann ein Mitstreiter, um die Sache easy zu erledigen.

Was mir heute mal wieder auffiel: Bei fast allen Questbelohnungen, bei denen es schwere Rüstung gab, war diese auf Intelligenz angelegt. Schamanenzeug. Seit ich in BC bin, kann ich sagen: Höchstens ein Drittel oder ein Viertel der schweren Rüstung taugt überhaupt für Jäger. Zuweilen doch etwas enttäuschend. Aber dafür bin ich endlich wieder ein richtiger Elf. Keine Armbrust mehr. Stattdesen die Belohnung der Quest „Aus der Asche“: Ein Sengholzbogen. Danke an die Ingenieurin von Insanity, die mir gleich ein Zielfernrohr zukommen ließ!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Veröffentlicht von

Aus der alten 2006er-Kurzvorstellung bei der Gilde Celeb Rana: "Jäger, der gern mit seinem geliebten Pet tagelang allein durch die Wildnis zieht und deshalb anfällig dafür ist, von leichtbekleideten, jungen Damen zu Instanzen und Hordenjagden eingeladen zu werden ;-)". Heute,...

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Gwyd melde dich einfach, dann helfe ich dir beim Pechschwingenkoven. Achso habe grad Info über Patch 3.02 Woltk gelesen deine Gebete wurden erhört wir bekommen 2 zusätzliche Stallplätze. 🙂

    Lg Olivaro

    PS: noch ein Level dann kannste dir Valanos Langbogen entweder im AH kaufen oder er dropt in Kara.

Schreibe einen Kommentar



Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function meta() in /www/htdocs/w013ec5c/telegamez.de/wp-content/themes/spiele/footer.php:40 Stack trace: #0 /www/htdocs/w013ec5c/telegamez.de/wp-includes/template.php(688): require_once() #1 /www/htdocs/w013ec5c/telegamez.de/wp-includes/template.php(647): load_template('/www/htdocs/w01...', true) #2 /www/htdocs/w013ec5c/telegamez.de/wp-includes/general-template.php(76): locate_template(Array, true) #3 /www/htdocs/w013ec5c/telegamez.de/wp-content/themes/baylys/single.php(32): get_footer() #4 /www/htdocs/w013ec5c/telegamez.de/wp-includes/template-loader.php(74): include('/www/htdocs/w01...') #5 /www/htdocs/w013ec5c/telegamez.de/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w01...') #6 /www/htdocs/w013ec5c/telegamez.de/index.php(17): require('/www/htdocs/w01...') #7 {main} thrown in /www/htdocs/w013ec5c/telegamez.de/wp-content/themes/spiele/footer.php on line 40