Ein ätzender Abend im Turm von Burg Stromgarde

Heute war echt übel. Musste in den Turm von Burg Stromgarde eindringen. Mit ner 4er-Gruppe rund um lvl40 sind wir mehrfach draufgegangen. Besonders ätzend: es gab gleich anfangs ein Schwert, ein Einhänder, der mehr Schaden machte als meiner UND Beweglichkeit brachte. Hieß auch irgendwie „Schwert des Jägers“ oder so. Ich freute mich schon, bis dann die anwesende lvl42 Kriegerin (Axxela oder so) ebenfalls „Bedarf“ würfelte und das Teil gewann. War irgendwie unstimmig, da eine Kriegerin auf dem lvl eh besser bestückt sein sollte. Beim nächsten geilen Item würfelte ihr Kumpel Axxsun Bedarf, konnte ebenfalls kaum stimmen. Er meinte dann: ich brauch halt Gold für ein Reittier, deshalb mach ich immer Bedarf. Fand ich uncool und musste mich deshalb von Axxela beleidigen lassen. Zumindest sie ist in keiner Gilde, solltet ihr sie also jemals treffen: ich bin bereits jetzt dagegen 😉 Da die beiden IMMER Bedarf würfelten, hab ich mich dann halt mal vorübergehend angepasst und kam wenigstens an ein neues, gutes Schulterpolster.

Ich besorgte uns nach dem letzten Massensterben dann ne zweite kleine Gruppe, damit wir zusammen den Turm stürmen konnten. Lief gut an. Mitten im Turm fror mein Bild ein, hing. Also Warmstart. Bis ich wieder eingeloggt war, waren die anderen grade aus dem Turm draußen. Ich holte den letzten Questgegenstand aus einer Truhe, bevor die Elite-Oger respawnten, und bat um Geleitschutz. Die rannten jedoch weg, Axxela meinte nur noch: danke fürs nette Questen. Ich allein mitten im Turm, 6 Elite-lvl40 Oger stürmten auf mich ein. Äußerst lustig :-((( Da half nur ein gewagter Sprung in die Tiefe und auf dem Weg nach draußen vor sich hin sterben. Am Schluss rettete mich ein Unsichtbarkeitstrank, den mir Palanaar irgendwann vor Wochen mal gegeben hatte, über die letzten Meter.

Für heute abend reichts mir…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Veröffentlicht von

Aus der alten 2006er-Kurzvorstellung bei der Gilde Celeb Rana: "Jäger, der gern mit seinem geliebten Pet tagelang allein durch die Wildnis zieht und deshalb anfällig dafür ist, von leichtbekleideten, jungen Damen zu Instanzen und Hordenjagden eingeladen zu werden ;-)". Seit...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.