Games Coden

Das Thema Games programmieren ist ein vielschichtiges Feld. Um anspruchsvolle und professionelle Games zu programmieren muss man verschiedene, wichtige Aspekte beachten. Anfänger werfen sich oft gleich an Mammut-Projekte, allerdings sind dann Rückschläge und Enttäuschungen zu erwarten. Unerwartete Fehlerquellen tun sich oft für Anfänger auf. Natürlich sollte man schon etwas an Vorwissen in der Software-Entwicklung besitzen, da es sonst unwahrscheinlich ist, dass ein angefangenes Projekt überhaupt zum Ergebnis führt. Wenn man in die professionelle Spiele-Entwicklung einsteigen will muss man sicherlich Programmierung beherrschen. Die heutigen Games sind größtenteils in C programmiert. Bei größeren Projekten ist es am besten, wenn man sich nicht allein an ein Thema heranwagt, sondern ein Team aufbaut. Dies sollten erfahrene Programmierer sein. Um das Projekt zu starten ist es wohl unabdingbar, dass man einen Spielverlaufplan entwirft. Es ist nicht zu vermeiden, dass man alles so genau wie möglich bis ins kleinste Detail plant, also Spielprinzip, Geschichte, Skizzen, Zielgruppe, Leitfaden usw. Auftretende Probleme sind immer wahrscheinlich, da sich Rahmenbedingungen doch recht schnell ändern können. Man sollte auf jeden Fall immer mit Schwierigkeiten und Problemen rechnen. Flexibles Denken muss ebenfalls immer aufgebracht werden.

Wenn man nicht gleich damit anfangen will C zu lernen, dann kann man auch versuchen Browsergames mit Javascript zu programmieren. Dies ist sicher längst nicht so schwierig wie die schwer zu erlernende Sprache C.

Eine weitere, einfache und noch neue Möglichkeit besteht in der iPhone Softwareentwicklung. Die Firma Apple erlaubt es das iPhone mit zusätzlichen Programmen zu erweitern. Dies können Programme von anderen Firmen sein, aber auch sogar selbst entwickelte Programme. Durch die Hardware der iPhones-Geräte ist es ohne weiteres möglich neue Anwendungsfunktionen zu erstellen, die auf GPS, WLAN, 3D-Grafik oder auf das Internet zurückgreifen. Dadurch entstehen vollkommene neue Möglichkeiten. Neue Applikationen sind fast unbegrenzt und reichen von Shopping, Bildung, Lernprogramme, Finanzen, Sport bis hin zu Social Networking.

iPhone Entwicklung

Das iPhone ist eine mobile Plattform. Es ist eine riesige Entwicklergemeinde entstanden. Es ist möglich sich selbst an der Programmierung zu versuchen. Man kann seine eigenen entwickelten Apps kostenpflichtig oder kostenfrei anbieten. Zum Entwickeln braucht man einen Mac mit Intel-Prozessor.

Apple bietet kostenlos eine Entwicklungsumgebung an um iPhone Programme zu entwickeln. Die Programmiersprache heißt Objective C, welche objektorientiert ist und ein Ableger von C, bzw. C ist. Zu erlernen ist diese Sprache im Grunde genommen schnell. Dieser Prozess kann unter Umständen aber mehrere Tage in Anspruch nehmen. Man sollte einfach mutig sein und mit den Codes herum experimentieren, um festzustellen, was funktioniert. Apple selbst bietet eine Fülle von Tutorials an, mit dessen Hilfe man relativ schnell vorankommen sollte und seine Softwarentwicklung weiter voran bringen kann. Wenn man ein Programm fertiggestellt hat kann man sich im iPhone Developer Programm anmelden und seine iPhone App anderen zur Verfügung stellen. Man sollte aber unbedingt darauf achten, dass das Programm einwandfrei funktioniert und keine Fehler mehr aufweist. Bedenken muss man, dass es immer noch etwas mehr zu tun gibt, man immer noch mehr verbessern und perfektionieren kann.

Bevor man das Programm einschickt muss es gezippt werden. Dazu gehören eine Beschreibung, Screenshots, eine kleines und großen Icon. Wenn Apple keine Fehler findet dauert es in Regel bis zu sieben Werktagen bis das App angenommen wird und im App Store veröffentlicht wird. Sollte Apple dennoch einen Fehler im Programm vorfinden, wird es rapportiert, und man kann dann die Fehler beseitigen und es erneut einsenden. Dieses Verfahren kann man so oft wiederholen wie man will. Am Ende dieses Prozesses sollte man ganz einfach noch Werbung für seine App machen. Man kann es Freunden erzählen, es in Blogs posten und auf Social Bookmark Seiten bekannt machen. Ein guter Tipp ist es ein Werbe-Video bei YouTube hoch zu laden.

Browsergames schreiben

Als Anfänger dürfte es immer besser sein, wenn man nicht gleich versucht das größte und schwierigste Projekt zu starten, sondern immer erst mal klein anfängt. Es ist auch nicht nötig gleich ein komplettes Team aufzubauen. Hier gilt es Erfahrungen zu sammeln und sich so dann mit der Zeit mit Planung, Umsetzung und Programmierung weiter zu entwickeln. Javascript nicht Java wird hauptsächlich benutzt um ein dynamisches, benutzerfreundliches Interface zu gestalten.

Javascript wird für Programmierungen im Allgemeinen immer wichtiger und gerade Browserspiele lassen sich damit gut entwickeln. Viele Spieler denken daran, wenn sie ein Browsergame spielen, es vielleicht mal selbst mit der Entwicklung eines solchen Spiels zu versuchen. Möglicherweise schrecken viele doch davor zurück, weil sie sich vor der Programmierung fürchten oder dies ein Buch mit sieben Siegeln zu sein scheint. Tatsächlich ist das Erlernen von Javascript gar nicht so schwer und jeder, der sich aufrichtig dafür interessiert, kann dies vollbringen. Gerade heutzutage kann man mit Hilfe des Internets online alles nachschlagen oder sich in Diskussionsforen weiter helfen lassen, wenn es mal nicht so flott weiter gehen sollte. Außerdem lassen sich Nachschlagewerke wie Bücher zu diesem Thema finden, die ganz gut zur Erlernbarkeit beitragen. Für ein Browsergame benötigt man neben der Scriptsprache Javascript dennoch einige anderen Dinge.

Und zwar geht es um das Datenbanksystem. Zu diesem Zwecke kommt man an PHP und MySQL nicht herum. Tatsächlich ist es so, dass mittlerweile auch Gratis Websiten-Hoster diese anbieten. Um seine Entwicklung zu testen kann man diese Anbieter sicherlich ausprobieren. Allerdings ist für das fertige Spiel der Free-Hoster nicht die richtige Wahl, da es in der Regel verboten ist, dort solche Browsergames zu hosten, da sie das Sytem beeinträchtigen und den Server verlangsamen. Zu einem späteren Zeitpunkt ist ein kostenpflichtiger Anbieter wohl nicht mehr zu vermeiden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.