Taktik Arathibecken

Ist leider schon ewig her, dass ich Arathi zu koordinieren versuchte. Wenn ich mich recht entsinne, war mein Konzept folgendermaßen:
Aus den 15 Teilnehmern werden intern 5 Gruppen á 3 Spieler gebildet. Diese bleiben weitestgehend zusammen. Jede Gruppe hat möglichst einen Vertreter jeder Richtung: grob geschätzt also DD (Mage, Hexer, Jäger), Tank (Krieger, Schurke, Pala), Heiler (Priest, Druide, Pala), hängt natürlich auch von der Skillung ab.
Beim Start geht los:
Gruppe 1: Sägewerk, bleibt danach dort und defft
Gruppe 2: Mine, bleibt danach dort und defft
Gruppe 3: Ställe, bleibt danach dort und defft
Gruppe 4 & 5: Schmiede, Spezialeinsatz (besonders schnelle Reiter, besondere Offensivkräfte).

Gruppe 4 und 5 versuchen die Schmiede zu nehmen (falls dort nicht schon zu viel Hordis sind) und sind ansonsten als Entsatz für Säge, Mine, Ställe gedacht (eventuell Positionierung Gruppe 4 zwischen Säge und Ställe, Gruppe 5 zwischen Mine und Ställe). Falls Horde den Hof vernachlässigt, wird dort eine Ablenkung gestartet. Man hat also die Chance (vor allem, wenn ein getarnter Jäger als Frühwarnsystem Säge und Mine Mapmäßig absichert und je ein Schurke oder ein getarntes Pet die Fahne) recht schnell an jedem Punkt 6 Kämpfer zusammenzubekommen und die Location für Wiederbelebte zu halten.

Elementar ist, dass keiner allein durch die Gegend reitet, sondern möglichst schnell immer eine Gruppe von drei Leute zusammen ist. Der einzige Abend, wo sich die Leute zum gewissen Teil an diese Taktik gehalten haben, schlugen wir die Horde mit großem Abstand drei Mal hintereinander. Wenn man Teamspeak hat, gehts natürlich flexibler.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Veröffentlicht von

WTF ist Gwyddyn? Spiele seit dem ursprünglichen Classic, hab seit damals auf "Gwyddyns WoW-Blog" genau darüber geschrieben, Schwerpunkt Tutorials für Beastmaster. Als Alli-Hunter auf die WoW-Welt gekommen, Gründer der Gilde "Celeb Rana". Langsamer gelevelt als der Rest der Gilde und...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.