Das Jäger-Problem in Instanzen

Gerade eben habe ich mit ner 50er Priesterin gechattet. Sie hat auch nen 60er Jäger, ist aber umgestiegen. Altes Problem: Jäger gibts viele und die Plätze in Raids für sie irgendwann knapp. Seit sie Priesterin ist, ist sie für Instanzen begehrt. Toll, ich liebe meinen Jäger – soll ich den irgendwann in die Tonne kicken? Höhere Instanzen und vergleichbares werden derzeit (Düsterbruch, BRT) mit 7 Stunden angegeben. Toll, soll ich als 60er nur noch vor der Kiste sitzen? Ich hab schon keine richtige Lust mehr auf PvP wegen der zu investierenden Zeit, bis mal was richtiges rauskommt.

Ich mag die Mischung: allein oder zu zweit unterwegs questen, mal etwas PvP, mal ne Instanz. Soll irgendwann nur noch letzteres laufen, weil anders nix mehr geht? Oder muss ich – nachdem ich wohl 6 Monate brauchen werde, um meinen Jäger auf 60 zu ziehen – wieder als Priester oder Magier neu anfangen und monatelang wieder die Basics machen? Das einzig interessante wäre noch als Draen-Priesterin anzufangen, da das Ambiente dann ein wenig anders ist. Oder gleich Horde.

Es heißt immer: ab 60 geht WoW erst richtig los. Ich frag mich derzeit, ob es für mich dann nicht eher zu Ende ist…

Mal schauen, obs hier was wird: http://wow-europe.com/de/info/underdev/burningcrusade/hunter/spells.html – aber so richtig spannend wirkt das auch nicht.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Veröffentlicht von

Aus der alten 2006er-Kurzvorstellung bei der Gilde Celeb Rana: "Jäger, der gern mit seinem geliebten Pet tagelang allein durch die Wildnis zieht und deshalb anfällig dafür ist, von leichtbekleideten, jungen Damen zu Instanzen und Hordenjagden eingeladen zu werden ;-)". Seit...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.