Warum PVP – Player vs. Player – als Gruppe?

PVP ist für mich ein elementarer Bestandteil von WoW, der sich immer mehr ausweitet – vor allem auch durch das künftige gestärkte Arenasystem. Da zeigt sich klar, wer wirklich und authentisch (!) mit seinem Char umzugehen weiss. Für mich stellt PvP auch eine ungeheure Lernchance dar – denn erst dort merkt man, ob man seinen Char überhaupt sinnvoll geskillt hat und seine Stärken wirklich spielt. Gestern hab ich in Arathi als lvl45 Jäger mit einem lvl43 Pet einen lvl49 Druiden problemlos im Alleingang besiegt (obwohl ich noch auf Beastmaster geskillt bin, statt auf das von reinen PvP-Freaks bevorzugte Survival/Markman!!). Dagegen hat mich ein lvl41 Mage ziemlich in den Senkel gestellt. Hexenmeister waren gar kein Problem. Die wirkten zum Beispiel einen Verliebtheitszauber auf mich, doch während ich dämlich grinsend  in der Gegend herumstand und ihren auf mich einschlagenden Subcubus anschmachtete (hey, ich steh nicht auf SM *g*), nahm Sugar im Zornmodus den Hexer schon mal halb auseinander. Als ich dann wieder voll da war, kassierte er zwei/drei Schüsse und landete postwendend auf dem Friedhof.

Ja, ich liebe Herausforderungen und menschliche Gegner zeigen einem eigene Fehler klarer auf als vorhersagbare Computergegner. Gestern hab ich das PVP-Video einer Jägerin studiert, die ihre Gegner reihenweise auseinandernimmt. Dummerweise ist sie lvl60, so dass einige ihrer Techniken bei mir nicht funktionieren. Aber ich bin lernfähig 😉

Und dann erst als Gruppe, wow! Einige unserer miesesten Niederlagen als Allis haben wir kassiert, weil die gegnerischen Hordler aus Hordengilden bestanden, die sich zudem via TS koordiniert haben. Wenn ich mir vorstelle, dass sowas bei uns möglich wäre, genial! Vor allem, weil man dann sinnvolle Kombinationen aus Tank/Damage-Chars und Heilern finden könnte. Was nutzt es mir, wenn ich in Arathi das Sägewerk oder die Mine allein halte und mich dann zwei Horden-Chars attackieren und ich nur deswegen draufgehe, weil sämtliche Priester des Raids geballt an zwei anderen Punkten werkeln?

Außerdem wäre es genial für das Training innerhalb der Gilde als Vorbereitung auf große Instanzen/Raids UND zur Außenwirkung der Gilde. Wenn Celeb Rana in Arathi seine Stationen sicher hält, ist das einfach gut für den Ruf. Und ein guter Ruf macht die Gilde attraktiv für interessante Member…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Veröffentlicht von

Aus der alten 2006er-Kurzvorstellung bei der Gilde Celeb Rana: "Jäger, der gern mit seinem geliebten Pet tagelang allein durch die Wildnis zieht und deshalb anfällig dafür ist, von leichtbekleideten, jungen Damen zu Instanzen und Hordenjagden eingeladen zu werden ;-)". Seit...

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Es gibt kaum etwas geileres als PVP und TS.
    Ab drei Leuten geht der Spass richtig los.
    (Kann der Warsong Win sein 😉

    Je mehr je besser, aber nichtsdestotrotz auch Übung ist notwendig.

    *grins* und als Heiler hat man mal richtig Spass dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.